Studium Faesolanum

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Stvdivm Fæsvlanvm

Stvdivm fæsvlanvm ist ein Forschungszentrum mit Sitz in Wien. Sein wissenschaftlicher Tätigkeitsbereich erstreckt sich von der Bestandsaufnahme und Aufwertung des kostbaren Kulturerbes der Diözese Fiesole (Toskana) bis hin zur Publikation qualifizierter Studien, die sich der kritischen Erforschung ihrer jahrhundertelangen Geschichte widmen.

 

Grundsätzlich erstreckt sich die Tätigkeit des Forschungszentrums über zwei kulturelle Bereiche, den sakralen und den profanen, die gemeinsam den corpus fæsulanum bilden:

 

- Corpus sacrum - Bischöfe, Heilige, Päpste, Geistliche, Kathedralen (Fiesole hatte vier davon), Basiliken, Pieven und "Pivieri", Oratorien, religiöse Orden, "Opere", "Compagnie" und "Confraternite", Abteien, Klöster, Archive, "Visite pastorali", päpstliche Bullen, kaiserliche Diplome und dergleichen; all dies von den Anfängen des Christentums mit seinem ersten Bischof Romulus und der Gründung des Bistums bis herauf in unsere Tage.

 

- Corpus profanum - Ortsvorsteher, Senatoren, Herzöge, Großherzöge, Könige und Kaiser, Wissenschaftler, Litteraten, Künstler; Villen, Königshöfe, Schlösser, Paläste, Theater, Museen, Volksfeste, Kommödianten, Theater-, Ballett- und Musikaufführungen.

 

Die Basis der wissenschaftlichen Untersuchungen bilden die unzähligen Schriften des Mons. Giuseppe Raspini (1908-2010), Kanonikus des Domkapitels der Kathedrale des Hl. Romulus, der in seinem langen Leben als Historiker und bischöflicher Archivar die gesamte historische Entwicklung des Fiesolanischen Territoriums studiert, untersucht und beschrieben hat. Die erste Phase der Forschung widmet sich somit der Bearbeitung und neuen Herausgabe des Raspinischen Gesamtwerkes, ein unumgänglicher Schritt für spätere weiterführende Recherchen. 

 

Außer der Publikation einer selbständigen Schriftenreihe, bemüht sich das Forschungszentrum auch um eine hohe Verbreitung und enge wissenschaftliche Konfrontation durch die Organisation von regelmäßigen Symposien und Studientagen, sowie um eine Förderung junger Studenten zu innovativen monographischen Untersuchungen.

 


Ankündigungen

24.-29. April 2016

Settimna BELLA MUSICA mit Konzerten in Salzburg, Veitshöchheim und Würzburg

 

30. September 2015

Tagung in der Biblioteca delle Oblate in Florenz: I fondi musicali nelle biblioteche e negli archivi: attività in Toscana e iniziative nazionali

 

25.-26. September

Konferenz: Die Bardi: Politiker, Bänker, Männer der Waffen und der Künste

 

11 Juni 2015

Musical: Facciamo un'opera? Pinocchio!

 

15. Mai und 3. Juni 2015

Performance und Buchpräsentation: Vespucci Memorial Day oder die seehfahrende Toskana, 3. Ausgabe

 

27. März 2015

Lectio magistralis: Reflexionen über das Kirchenrecht zwischen Orient und Okzident

 

26. September 2014

Tagung: Die Bardi: Politiker, Bänker, Männer der Waffen und der Künste

 

17. Mai 2014

Tagung: Vespucci Memorial Day oder die seefahrende Toskana, 2. Ausgabe

 

29.-30. November 2013

Tagung: I concerti del Principe. Musica e Storia nelle corti italiane alla fine dell'Ancien Régime

 

26.-28. September 2013

Tagung: Die Bardi: Florentiner Magnaten zwischen Politik, Hochfinanz, Waffen und Künste

 

18. Mai 2013

Tagung: Vespucci Memorial Day oder die seefahrende Toskana

Letztes Update: 18.04.2016
Kontakt / ImpressumHome© Stvdivum Faesvlanvm
ffffff